Letztes Feedback

Meta





 

Erweiterung der Schul- zu einer Schulabschlusspflicht

Hiermit fordere ich, dass die allgemeine Schulpflicht erweitert wird und für den/die Einzelne(n) einzig und allein mit einem erfolgreichen Abschluss ende.
Begründung: Trotz der allgemeinen Schulpflicht gibt es noch immer viele Jugendliche aber auch unzählige Erwachsene ohne Abschluss dar. Dies ist für einen Wohlstandstaat eine Schande und beweist, dass die bisherige Regelung bei weitem nicht ausreicht. Zudem beklagt die Wirtschaft seit Jahr und Tag einen Fachkräftemangel. Daher ist es dringend geboten, dass das Verlassen einer Schule künftig nur mit erfolgreichem Abschluss oder wenigstens mit dem bereits feststehenden Wechsel zu einer „niedrigeren“ Schulform sei. Hier sollte im Härtefall natürlich auch die Sonderschule infrage kommen.
Auch soll an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass laut kürzlich verabschiedeten Integrationsgesetz die nicht gerade kleine Gruppe Asyl suchender Flüchtlinge bereits verpflichtet wurde, sich weiterzubilden. Und was man von Menschen, deren Leben bisher von Not und Elend geprägt war, erwarten, muss man von Nutznießern einer Wohlstandsgesellschaft erst recht erwarten können.
Eine Schulabschlusspflicht wurde vor allem für die Betroffenen viele Vor- aber dafür keinerlei Nachteile mit sich bringen!

28.6.16 23:50

Letzte Einträge: Am idealen Ort: Infostand zum Thema Barriefreiheit in Regensburg, Einigung beim Bundesteilhabegesetz: Wirklich ein Segen für Alle?, Der Gipfel der sozialen Ungerechtigkeit: Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Einführung eines gesetzlichen Höchstgewinn beim Glücksspiel zum Zwecke der Bekämpfung der Armut

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen